Newsletter vom 10.3.2005

NEWSLETTER / 10.03.2005

Sehr geehrte Damen und Herren

Nein, nein, wir wollen Ihnen nichts verkaufen, weder Original-Swissair-Besteck noch monatlich 2 Paar schwarze Socken! Wir informieren Sie mit diesem Newsletter einzig über unsere Firma und bieten Know-how aus unserem Computeralltag an.

Falls Ihnen etwas auffällt oder unser Newsletter bei Ihnen wie “Chrut und Rüebli” angezeigt wird, sind wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns dies unter Angabe des verwendeten Email-Programms und Betriebssystems über den Feedback-Button am unteren Rand mitteilen.

Dipro – Dispositions-Tool für SBB Cargo

Die Fahrplanumstellung der SBB hat geklappt. Ohne grosse Pannen rollt der Schienenverkehr auch nach dem 12.12.2004 weiter. Der Beitrag der softline intra AG war verschwindend klein, trotzdem gross genug, um hier erwähnt zu werden.

Anfangs Oktober 2004 meldete sich die SBB Cargo bei uns mit einer dringenden Anfrage. Die SBB war uns als Kunde nicht unbekannt, schon seit 4 Jahren laufen die Buchungen für Reisen im Autozug über eine unserer Entwicklungen. Die Problemstellung war einfach: Das Programm, das für die Disposition der Lasten im Einsatz war, genügte den neuen organisatorischen Anforderungen nach der Fahrplanumstellung nicht mehr. Abklärungen der SBB IT hatten ergeben, dass auch eine Anpassung nicht in Frage kam. Wir haben die Herausforderung angenommen.

Das Ziel: Eine MS-Access-Lösung mit einem SQL-Server im Hintergrund, produktiv für die Erfassung des Jahresfahrplanes ab 15. November, Schulung der Gesamtlösung ab 5. Dezember und Ablösung des bestehenden Programms ab dem 12. Dezember 2004.

Unsere Planung: Erheben der Anforderungen, die bei Offertenerstellung nur zum Teil bekannt waren, bis Ende Oktober. Dann Entwicklung der Datenstruktur und der Oberfläche des Jahresfahrplanes und Einführung derselben. In sehr enger Zusammenarbeit mit den Spezialisten für die Disposition machten wir uns an die Arbeit. Dank der vollen Motivation der Beteiligten und dem Fokus auf das gemeinsame Ziel entstand eine angenehme und sehr produktive Atmosphäre. Leichte Verzögerungen bei der Erhebung der Anforderungen brachte einen Rückstand von einer Woche. Es wurde kritisch. Per Ende November musste der Kunde entscheiden, ob ein Notfallszenario bereitgestellt werden muss. Durch die Aufbietung aller Ressourcen (mit Nacht- und Wochenendarbeit) waren wir am 3. Dezember wieder im Fahrplan, die Schulung konnte mit einer Vorabversion in der Woche vor dem 12. Dezember durchgeführt werden. Wir waren schon recht ausgelaugt, als wir das Programm einführten. Vor Ort war nur geringe Zeit notwendig, vor allem zur Kontrolle der Daten und der Abläufe.

Fazit: Die kurze Entwicklungszeit und das parallele Arbeiten von bis zu fünf Personen haben Einiges von allen Beteiligten abverlangt. Ein wirklich schwieriger Faktor war die frozen zone bei den SBB-Servern. An der Datenbank konnten nach dem Aufsetzen keine Anpassungen mehr vorgenommen werden. Aus diesem Grund sind nach der Freigabe der Server noch einige Anpassungen notwendig. Trotz dieses Wermuttropfens können wir berichten: Projekt in time erstellt, läuft stabil und kann nun schrittweise der internen Betreuung von SBB Cargo übergeben werden.

User-Tipp: Gruppierung in Outlook

Falls Sie Ihre Kontakte in Outlook gruppiert angezeigt haben wollen, so gibt es dafür eine einfache Lösung: Weisen Sie jedem Ihrer Kontakte eine Kategorie zu, indem Sie diesen öffnen, rechts unten auf Kategorien… klicken und diesen nach Ihren Wünschen z.B. als Zulieferer und/oder Persönlich etc. klassifizieren. Wählen Sie dann das Menü Ansicht – Aktuelle Ansicht – Nach Kategorien. Outlook zeigt die von Ihnen gewählten Gruppen in Listenform an. Ein Klick auf das Pluszeichen am linken Rand zeigt alle Kontakte, die dieser Gruppe zugeordnet sind.

Korrupt heisst nicht tot, Wiederbelebung in Access

Wer kennt es nicht: Da arbeitet man tagelang an einer Access-Applikation, legt sein Herzblut und viel Nachtarbeit in Bits und Bytes, und kurz vor der Vollendung passierts: Access weigert sich standhaft, die eben noch so lebendige Datenbank zu öffnen. Alle Wiederbelebungsversuche scheitern. Die so totgeglaubten Tabellen und Formulare sind jedoch noch nicht ganz am Ende der Röhre angelangt. Es gibt Reanimations-Methoden, die uns Sterblichen im Normalfall verborgen bleiben. Falls Sie zu denen gehören: Wir haben eine Lösung. Rufen Sie uns unter 044 942 50 60 an und verlangen Sie Herrn Beat Brand.

Stellenangebot

Wir suchen zur Ergänzung unseres Teams eine/n:
Analytiker-Programmierer/In

Voraussetzungen: Lehre als Informatiker, Informatiker FH oder mehrjährige Erfahrung

Sie kommen aus der Umgebung von Zürich, Winterthur, Rapperswil (Arbeitsort Uster)

Zu Ihren Sozialkompetenzen gehören Selbständigkeit, Zuverlässigkeit, Flexibilität, Teamfähigkeit.
Ausserdem sind Sie kreativ, belastbar und initiativ.

Wir bieten: Eine aktive, aufgeschlossene und offene Kultur im kleineren Team, gegenseitige Unterstützung und eine gute Atmosphäre. Einsatz als Entwickler in grösseren Projekten in den Bereichen öffentlicher Verkehr, Banken und Industrie.

softline intra AG, Herr Kurt Bleisch
Bahnstrasse 21, 8610 Uster, Tel 044 942 50 60

Neuigkeiten in unserer Firma

Wir sind seit Anfang 2005 eine Aktiengesellschaft und heissen seither softline intra AG. Deshalb haben sich einige Dinge geändert.

Unsere Adresse lautet:
softline intra AG
Bahnstrasse 23
8610 Uster
Tel. 044 942 50 60

Die neue MwSt.-Nr. lautet:
609 247

Zweck dieses Newsletters, Copyright

Diese Art der Korrespondenz ist absichtlich von uns gewählt worden, um wertvolle Naturressourcen zu schonen. Dieses E-Mail ist ausdrücklich nicht verschickt worden, um betriebliche Vorgänge zu stören und dient ausschliesslich dazu, auf einfachste Weise unverbindlich zu informieren. Falls unser Newsletter nicht erwünscht ist, so bitten wir um eine Mitteilung über den Newsletter-Abmelden-Button weiter unten in diesem Mail.

Alle Rechte sind vorbehalten. Der gesamte Inhalt dieses Newsletters ist urheberrechtlich geschützt. Dessen Verwendung ist – auch auszugsweise – nur mit der schriftlichen Zustimmung der softline intra AG erlaubt.

© softline intra AG, 8610 Uster, 2005